Über uns

Von einer Fanpage zum Verein - die Geschichte der Fanszene Adendorf


Der 2. Oktober 2015 war der Tag, an dem im Social Web die Fanszene Adendorf das Licht der Welt erblickte. Über die Seite wurde anfangs von Tobias "Else" Hinz rund um den Adendorfer EC berichtet - stets aus Fansicht. Schnell waren mehr als zweihundert AEC-Fans an den News der Seite interessiert und folgten ihr.


Ende Mai 2017 ergänzte Björn Esperling, Fanbeauftragter des Adendorfer EC, das Team. Seitdem wurde die Entwicklung der Fanszene Adendorf zu einem Verein forciert. Der erste Schritt - die Gründung eines nichteingetragenen Vereins wurde schnell vollzogen. Ebenso wurden erste Projekte über die Fanszene Adendorf abgewickelt, wie z.B. die Organisation einer Fanbande in der Adendorfer Eishalle, mit deren Einnahmen das Regionalliga-Team des AEC unterstützt wird. Auch die Versteigerung alter Trikotbestände zugunsten des Regionalliga-Teams und des Nachwuchses wurde erfolgreich abgewickelt.


Ab der Saison 2017/18 wird auch das Stadionmagazin Schnuckenschnack für Heimspiele des AEC  über die Fanszene Adendorf organisiert werden. Ebenso werden Auswärtsfahrten zu bestimmten Spielen angeboten werden. Zusätzlich sollen durch die Mitgliedsbeiträge in der "FSA" Aktionen und Choreos finanziert werden, welche die Fankultur in Adendorf weiter voranbringen und dafür sorgen, dass die Fans des AEC sowohl optisch, als auch akustisch ihr Team bestmöglich supporten können.


Vertreten wird die Fanszene Adendorf durch Tobias Hinz (1. Vorsitzender) und Svenja Hinz (2. Vorsitzende).


Die Eintragung des Vereins wird in naher Zukunft angestrebt - da sich inzwischen mehr als zehn Mitglieder dem Projekt angeschlossen haben, wird dies einer der nächsten Schritte sein.


Wir freuen uns über den Zuspruch und die inzwischen über dreihundert Follower der nach wie vor existenten Fanpage in den Weiten des Social Web - und hoffen auf großartige, lautstarke und farbenfrohe Unterstützung zahlreicher Fans des AEC bei Spielen und auch anderen Events.


Derzeit (Juni 2019) besteht die FSA aus 37 Mitgliedern.



Unsere offizielle Vereinslokalität ist Nannis Sportlerheim in Brietlingen.

© Copyright. All Rights Reserved.